Die Niederdeutschzentren in Leck und Mölln haben die Aufgabe, die niederdeutsche Sprache und die niederdeutsche Kultur in den Landesteilen Schleswig und Holstein zu fördern.

Die Zentren verfolgen das Ziel,

  • die vielfältigen Aktivitäten und Kompetenzen im jeweiligen Landesteil zu erfassen, zusammenzuführen und zu verbinden.
  • Träger des Niederdeutschen sowie interessierte Personen und Gruppen mit Fachinformationen zu versehen, zu beraten, in ihrer Aktivität zu bestätigen und zu fördern.
  • den Kenntnisstand über die niederdeutsche Sprache und Kultur in Schleswig-Holstein zu erweitern und
  • zu ihrer Verbreitung beizutragen.