Die niederdeutsche Sprache hat im Landkreis Dithmarschen eine ihrer Hochburgen. Viele Menschen hier haben eine hohe Plattkompetenz und Plattaffinität. Um die Weitergabe dieser Sprache an die junge Generation zu fördern und die Fähigkeit von Schülerinnen und Schülern zu erhöhen, sich in dieser Sprache auszudrücken, findet in den Sommerferien 2022 in Heide ein zweitägiger plattdeutscher Hörspiel-Workshop statt. Der Workshop wird durchgeführt vom Münsteraner Autor und Literaturwissenschaftler Nikos Saul in Kooperation mit dem Offenen Kanal Westküste als lokalem Bürgersender und dem Niederdeutschzentrum für den Landesteil Holstein. Nikos Saul, der seine Masterarbeit zu niederdeutschen Hörspielen der 1950er Jahre geschrieben hat und an der Uni Oldenburg im Bereich der niederdeutschen Literaturwissenschaft promoviert, hat als Autor und Produzent neben der Arbeit an Filmen auch Erfahrungen im Hörspielbereich sammeln können.

Nikos Saul (Foto: Florian Klein)

Gemeinsam mit den Teilnehmenden soll die Handlung der Geschichte selbst geschrieben und das Hörspiel dann mit den eigenen Stimmen und selbst erzeugten Geräuschen aufgenommen werden. Beim Schreiben der plattdeutschen Szene gibt es Hilfe von Plattsprechern. Anschließend überlegen die Teilnehmenden sich, wer welche Rolle sprechen kann, welche Geräusche zum Hörspiel passen und wie diese aufgenommen werden. Das fertige Hörspiel läuft dann später im Radio im Offenen Kanal Westküste. Teilnehmen können Jugendliche ab zehn Jahren. Die Teilnahme ist durch eine beantragte Kulturförderung des Kreises kostenlos.

Anmeldungen unter seminar@okwestkueste.de oder Telefon 0481 3333

Nedderdüütsch Autorendrepen 2022 - Programm
Dag vun de Sleswig-Holsteener an'n 3. Juli - de Nedderdüütschzentren sünd ok dorbi

Veranstaltungen

Wat gifft‘ Nie’es?

Nach oben